FAQ
Häufig gestellte Fragen

Was kostet der Führerschein?

Muss ich sofort bezahlen?

Wie lange dauert der Führerschein?

Wie viele Fahrstunden benötige ich?

Welche Amtsgebühren müssen zusätzlich gezahlt werden?

Wann kann ich zur (Theorie-) Prüfung angemeldet werden?

Kann ich sofort mit praktischen Fahrstunden beginnen?

Kann ich mir meinen Fahrlehrer selbst aussuchen?

Kann ich in jeder Filiale zum Theorieunterricht gehen?

Welche Unterlagen brauche ich für die Einreichung meines Führerscheinantrags?

Kann ich ohne Probleme die Fahrschule wechseln?

Muss ich die Grundgebühren ganz oder zum Teil neu bezahlen, wenn ich eine Prüfung nicht bestanden habe bzw. längere Zeit nicht am Theorieunterricht teilgenommen habe?

Was kostet der Führerschein?
Selbstverständlich möchtest du gerne wissen, wieviel dein Führerschein kostet.
Das zu beantworten ist aber gar nicht so leicht.
Die meisten Fahrschüler orientieren sich üblicherweise am Fahrstundenpreis einer Fahrschule. Hier gibt es tatsächlich Unterschiede. Sie sind nur meist so gering, dass ein Mehraufwand von zwei Fahrstunden den "Preisvorteil" zu Nichte macht. Stellt man dich zum Beispiel zu früh zur Prüfung vor, so entstehen beim Nichtbestehen der Prüfung leicht Kosten von mehreren hundert Euro.
Der Betrag der Endrechnung ist nicht im Vorfeld kalkulierbar.
Einige Faktoren spielen diesbezüglich eine mehr oder weniger große Rolle. Dies sind zum Beispiel:
  • ausreichende theoretische Kenntnisse
  • Qualität der Fahrausbildung
  • richtiger Zeitpunkt der Prüfung
  • Begabung des Fahrschülers
  • Zeitnahe Ausbildung ohne größere Fahrpausen
Wichtig für uns ist, dass du ohne größere Pausen und mit Freude dein Ziel erreichst.
Wir sind erst zufrieden, wenn du es auch bist.
Muss ich sofort bezahlen?
Grundsätzlich nicht, du zahlst nur die Leistungen die du in Anspruch genommen hast und erhälst darüber eine Rechnung. Zunächst ist das nur die Grundgebühr und bei Bedarf das Lehrmaterial.
Wie lange dauert der Führerschein?
Wie lange du brauchst, um deinen Führerschein zu erlangen, kann man nicht vorhersagen. I.d.R. benötigen unsere Fahrschüler 8 bis 10 Wochen für ihre Ausbildung.
Wie viele Fahrstunden benötige ich?
Fahrlehrer bekommen oft noch nach Jahren Lob von ihren ehemaligen Fahrschülern: "Weil ich mich immer an Ihre guten Hinweise, Hilfen und Mahnungen erinnerte, bin ich bis heute unfallfrei gefahren." Wer das nach Jahren eigener Fahrpraxis sagen kann, hatte bei der Wahl seiner Fahrschule ins Schwarze getroffen. Eines ist ganz sicher: die Qualität der Ausbildung hat maßgeblichen Einfluss auf das spätere Verhalten der jungen Fahranfänger/innen. Und ein letztes: für die Zahl der Fahrstunden gibt es keine allgemein gültige Norm. Alter, Begabung, das Maß der beruflichen Beanspruchung und die persönliche Belastbarkeit des Einzelnen sind, um nur einige zu nennen, wesentliche Faktoren für die Dauer der praktischen Ausbildung. Sparen Sie nicht am falschen Fleck, ein paar Fahrstunden mehr sind billiger als Blechschäden, Bußgeld, erhöhte Versicherungsprämien und was sonst noch alles passieren kann. Lassen Sie sich von niemanden in Ihre Fahrausbildung hineinreden. Vertrauen Sie auf sich selbst und vor allem auf Ihren Fahrlehrer, denn er hat die Erfahrung, er will es Ihnen durch gute Ausbildung ermöglichen, die Fahrprüfung auf Anhieb zu bestehen. Auch die 2-jährige Probezeit sollen Sie problemlos schaffen. Hören Sie auf den Rat Ihres Fahrlehrers, das erspart Ihnen Geld, Zeit und Aufregungen. Nach den Erfahrungswerten des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. hängt die Zahl der erforderlichen Fahrstunden wesentlich vom Alter des Bewerbers ab. Als Durchschnittswert kann man davon ausgehen, dass für die "normale" Fahrstunde etwa das 1,3-fache der Lebensjahre erforderlich ist. Dazu kommen noch die besonderen Ausbildungsfahrten. Diese Werte wurden auch von einer bei rund 200 Fahrschulen durchgeführten Umfrage bestätigt. Danach benötigen junge Frauen (18-24 Jahre) für den Erwerb des Autoführerscheins 35 Fahrstunden und junge Männer 32 Fahrstunden.
Welche Amtsgebühren müssen zusätzlich gezahlt werden?
Die amtlichen Gebühren sind folgende:
Theoretische Prüfung: 20,83 EUR
Theoretische Prüfung in einer Fremdsprache: 20,83 EUR
Praktische Prüfung:
Klasse B: 84,97 EUR
Klasse BE: 84,97 EUR
Klasse A: 112,81 EUR
Klasse M: 56,41 EUR
Straßenverkehrsamtsgebühren für die Führerscheinkarte und Bearbeitung ca. Euro 43,-
(je nach Klasse, Anzahl der Begleitpersonen etc.)
(Quelle: TÜV Nord, Stand: 25.05.10)
Wann kann ich zur (Theorie-) Prüfung angemeldet werden?
Die Theorieprüfung ist erst möglich, wenn dein Führerscheinantrag bewilligt wurde. Darum ist es sehr wichtig, dass wir die Antragsunterlagen so schnell wie möglich von dir bekommen. Wenn die Bewilligung vom Straßenverkehrsamt bei uns eingeht, können wir den Prüfplatz bestellen. Nach der Prüfplatzanforderung dauert es zwei Wochen bis du deine Prüfung ablegen kannst.
Kann ich sofort mit praktischen Fahrstunden beginnen?
Grundsätzlich ja, du solltest aber über theoretische Kenntnisse verfügen bzw. über Vorfahrtsregeln und Verkehrszeichen informiert sein. I.d.r beginnen wir nach 4 bis 6 Theorieunterrichtsstunden mit der praktischen Ausbildung.
Kann ich mir meinen Fahrlehrer selbst aussuchen?
Ja, du lernst alle Fahrlehrer im Theorieunterricht kennen. Denjenigen, bei dem du auch Fahren willst, fragst du nach einem Fahrtermin und los gehts! Wenn du mal mit einem anderen Fahrlehrer Fahren möchtest, rufst du ihn einfach an und vereinbarst einen Fahrtermin ganz problemlos. (Diese Möglichkeit bieten nur sehr wenige Fahrschulen)
Kann ich in jeder Filiale zum Theorieunterricht gehen?
Selbstverständlich! Es bleibt dir freigestellt, in welcher Filiale du den Theorieunterricht besuchst. Wir bieten dir 6x pro Woche Theorieunterricht mit jeweils einem anderen Thema. Du hast so die Möglichkeit, zur nächstgelegenen Filiale zu gehen oder aber sogar deine theoretische Ausbildung zu verkürzen, in dem du in verschiedenen Filialen mehrmals pro Woche den Unterricht besuchst.
Welche Unterlagen brauche ich für die Einreichung meines Führerscheinantrags?
Eine Liste der Unterlagen findest du hier.
Kann ich ohne Probleme die Fahrschule wechseln?
Ja, wir übernehmen die Formalitäten und besorgen alle Unterlagen von deiner vorherigen Fahrschule, egal ob du neu in Flensburg bist und aus einem anderen Bundesland kommst oder mit deiner jetzigen Fahrschule nicht zufrieden bist.
Muss ich die Grundgebühren ganz oder zum Teil neu bezahlen, wenn ich eine Prüfung nicht bestanden habe bzw. längere Zeit nicht am Theorieunterricht teilgenommen habe?
Nein, bei vielen Fahrschulen ist das so. Bei uns werden keine neuen Grundgebühren berechnet. Deine Theorieprüfung muss aber innerhalb von zwei Jahren nach Anmeldung absolviert und bestanden werden. (gesetzl. Frist) Andernfalls müssen alle Theorieunterrichte wiederholt werden.